Datenschutz Impressum AGB
SALZLAND DRUCK GmbH & Co. KG Löbnitzer Weg 10 I 39418 Staßfurt Telefon: 03925-962-222 E-Mail: pferde@salzland-druck.de
News
SERVICEHOTLINE: 03925 I 962-207
Das   Neue   Jahr   hat   begonnen.   Ich   möchte   allen   Leserinnen   und   Lesern,   Ihren   Familien   oder   Partnern,   den   Freunden   von   Sport   und   Zucht   in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr wünschen. Der   Pferdesport   und   die   Pferdezucht   in   Sachsen-Anhalt   leben.   Allein   die   vielen   Weihnachtsveranstaltungen   in   den   Vereinen   und   Betrieben haben   deutlich   gemacht,   dass   es   einen   großen   Zusammenhalt   gibt,   viel   persönliches   Engagement,   Zusammenarbeit   mit   Kommunen   und Sponsoren,    ohne    deren    tatkräftige    Unterstützung    nichts    geht.    Deshalb    war    es    auch    richtig,    dass    überall    Danke    gesagt    wurde    an Ehrenamtler,   Eltern,   Großeltern,   Betreuer,   Trainer,   Pferdebesitzer   oder   Sponsoren.   Die   Weihnachtsveranstaltungen   haben   aber   auch   und   vor allem   die   Vielfalt   der   Angebote   in   den   Vereinen   und   Pferdebetrieben   einmal   umso   deutlicher   gemacht.   Es   geht   nicht   immer   nur   darum   „den Olympiasieger“   auszubilden,   sondern   es   geht   darum   Angebote   für   jede   Altersgruppe   oder   Leistungsklasse   anzubieten.   Da   stellen   sich   die Amateure   in   einer   Dressurquadrille   vor,   der   Reiternachwuchs   beim   Abteilungsreiten,   die   Schulpferdereiter   sind   ebenso   dabei   wie   Deutsche Sportpferde,   Deutsche   Reitponys,   Shetlandponys,   Tinker   oder   Friesen.   Darin   liegt   die   Vielfalt   und   die   Kraft   in   unseren   Vereinen   und Pferdebetrieben.   Man   muss   sich   mit   gegenseitigem   Respekt   begegnen,   egal   ob   man   als   Freizeitreiter   auf   einem   Tinker   unterwegs   oder   aber Dressurreiter in der schweren Klasse ist.  Eines eint Alle: Die Liebe zum Pferd. Diesen   gegenseitigen   Respekt   untereinander,   angefangen   im   Pensionsstall,   im   Verein,   bei   breitensportlichen   Veranstaltungen   oder   auf   dem Turnier   muss   man   pflegen.   Horse   man   ship   ist   zu   jeder   Zeit   und   an   jedem   Ort   gefragt.   Der   Umgang   mit   seinem   Pferd   oder   seinen Mitmenschen   muss   sich   an   moralische   Regeln   halten.   Mehr   denn   je   kommt   es   darauf   an,   das   Pferd   als   gleichberechtigten   Sportpartner   zu betrachten   und   den   Mitbewerber   ebenso   zu   achten,   ihn   fair   und   sportlich   behandeln.   Dazu   gehört   auch   der   respektvolle   Umgang   mit Richtern,   Parcourschefs   und   Meldestelle.   Das   sind   im   Auftrag   eines   Veranstalters   ehrenamtlich   tätige   Turnierfachleute,   die   das   gern   machen und   ohne   sie,   würde   es   gar   keine   Veranstaltungen   geben.   Deshalb   sollte   man   immer   daran   denken,   das   „der   Ton   die   Musik   macht“,   auch wenn die Emotionen manchmal überkochen. Auch darin liegt sportliche Stärke. In    Sachsen-Anhalt    wird    es    wieder    mehr    als    120    Turniere    und    ca.    80    breitensportliche    Veranstaltungen    geben.    Eine    Vielzahl    von ehrenamtlichen   Vereinsvorständen,   viele   freiwillige   Helfer   und   nicht   wenige   Sponsoren   auf   allen   Ebenen   sorgen   für   einen   reibungslosen Ablauf.   Eine   solche   Veranstaltung   auszurichten   oder   dabei   mitzuhelfen,   egal   an   welcher   Stelle,   dazu   wird   niemand   gezwungen.   Das   ist freiwillig,   und   deshalb   nicht   hoch   genug   einzuschätzen.   Das   vergessen   aber   hin   und   wieder   so   manche   Aktive,   oft   auch   solche,   deren Verein   noch   nie   als   Veranstalter   aufgetreten   ist.   Ohne   Veranstalter,   ohne   jene   Verbandsmitglieder,   die   sich   uneigennützig   einbringen,   würde es   aber   gar   keinen   Turniersport   geben.   Daran   sollten   wir   in   2019   und   natürlich   darüber   hinaus   immer   denken.   Auch   hier   ist   Fairness   und vielleicht mal ein Dankeschön an der richtigen Stelle wichtig. 2019   werden   in   allen   Disziplinen   Landesmeisterschaften   an   meist   traditionsreichen   Standorten   ausgetragen,   es   gibt   den   Pony-Förder-Cup, für   die   jungen   Dressurreiter   ruft   Alexander   Geiss   einen   neuen   Jugend-Cup   ins   Leben,   PFERDEaktuell.   wird   eine   Serie   für   junge   Springreiter auflegen,   der   MDJ   Dressur-Cup   von   Dr.   Andreas   Damm   wird   unterstütz,   es   finden   Qualifikationen   für   den   Eggersmann-Cup   statt   ebenso wie   für   die   Junior-Future-Tour.   Den   jüngsten   Fahrern   im   Land   wird   ein   Einsteiger-Fahrer-Cup   angeboten   und   Ende   September   startet   das erste   Landesjugendturnier   in   Westeregeln,   um   nur   einige   Beispiele   zu   nennen.   Im   Februar   werden   wir   ausführlich   die   einzelnen   Cup’s   und Serien vorstellen. Das Sportjahr 2019 wird interessant und abwechslungsreich, das kann ich Ihnen versprechen!
Veranstaltern auch mal danken! Horsemanship auf allen Ebenen gefragt Harald Sporreiter

SACHSEN-ANHALT

26.-27.01.2019

Neu Königsaue

16.-17.02.2019

Neu Königsaue

07.-10.03.2019

Prussendorf

BAYERN

06.-24.02.2019

Kreuth

28.02.-03.03.2019

Kreuth

BESTELLFORMULAR HOME NEWS KONTAKT