SALZLAND DRUCK GmbH & Co. KG Löbnitzer Weg 10 I 39418 Staßfurt Telefon: 03925-962-222 E-Mail: pferde@salzland-druck.de
News
SERVICEHOTLINE: 03925 I 962-207
AGB IMPRESSUM DATENSCHUTZ
Aschersleben.    Im    Rahmen    des    8.    Landesreitertages    des    Landesverbandes    der    RFV    Sachsen-Anhalt    e.V.        in Aschersleben   wurde   der   bis   dahin   im   Ehrenamt   tätige   1   Vizepräsident   und   Vorsitzende   der   Landeskommission   für Pferdeleistungsprüfungen   Sachsen-Anhalt      Reinhard   Brähne   mit   dem   Deutschen   Reiterkreuz   in   Silber   ausgezeichnet. Reinhard   Brähne   ist   seit      1961   im   Pferdesport   aktiv.   Er   war   das   jüngste   Mitglied   des   Kreisfachausschuss   Pferdesport im   ehemaligen   Kreis   Delitzsch   des   Bezirksfachausschuss   Pferdesport   Leipzig.   Ab   den   80iger   Jahren   war   er   sportlicher Leiter   Pferdesport   in   der   ZBV   Schlaitz   im   Bezirk   Halle   und   betreute,   förderte   und   unterstützte   zum   Beispiel   die Entwicklung   des   jungen   Holger   Wulschner,   Ralf   Hechtner   oder   Jürgen   Illinger.      Im   BFA   Pferdesport   Halle   war   Reinhard Brähne   bis   1990   für   den   Bereich   Leistungssport   zuständig.      Im   gleichen   Jahr   war   er   Gründungsmitglied   des   LV   der RFV   Sachsen-Anhalt   e.V.,   Präsidiumsmitglied   und   Vorsitzender      der   Landeskommission   für   Pferdeleistungsprüfungen Sachsen-Anhalt.   1992   wurde   Reinhard      Brähne   Geschäftsführer   der   Landeskommission.   Gleichzeitig   übte   er   ver- schiedene   ehrenamtliche   Funktionen   aus   und   ist   seit   1990   Vorsitzender   des   RV   „Heiderand“   Schlaitz-Plodda   e.V.   und Mitglied   im   Kreisreiterverband   Anhalt-Bitterfeld   e.V.   Bis   zu   seiner   Pensionierung   im   Jahr   2012   war   Reinhard   Brähne   in hauptamtlicher   Funktion   tätig.   2014   wurde   er   zum      1.   Vizepräsidenten   und   Vorsitzenden   der   Landes-kommission gewählt.   Er   ist   Vorsitzender   des   Fachausschuss   Springen   im   Landesverband.   Reinhard   Brähne   hat   wesentlichen   Anteil an   der   soliden   Entwicklung   des   Landesverbandes   und   war   stets   bestrebt   besondere   Leistungsansprüche   vor   allem   an die   jungen   Aktiven   zu   stellen.   Er   entwickelte   die   gezielte   planmäßige   Arbeit   mit   dem   D-Kader   des   Landesverbandes, den   Pony-Förder-Cup,   die   Kreismannschaftsmeisterschaften   des   Landesverbandes,   den   Jugendförderpreis   der   Klasse S*   im   Springreiten   und   vieles   mehr.   Seine   ehrenamtliche   Arbeit   ist   durch   ein   hohes   persönliches   Engagement gekennzeichnet.   Als   Parcoursbauer   hat   er   es   verstanden,      als   Mentor   junge   viel   versprechende   Parcoursbauer      aus- zubilden   und   an   die   Klasse   S*   heran   zu   führen.   Reinhard   Brähne   ist   eine   Institution   im   Pferdesport   Sachsen-Anhalts.     Mit   der   Auszeichnung   mit   dem   Deutschen   Reiterkreuz   in   Silber   bedankt   sich   die   Deutsche   Reiterliche   Vereinigung   und der   Landesverband   der   RFV   Sachsen-Anhalt   e.V.   bei   ihm   für   die   mit   hohem   persönlichen   Engagement   geleistete Arbeit.   Wir   wünschen   Reinhard   Brähne   noch   viele   schöne   Jahr   im   Kreise   seiner   familie   und   seiner   Reiter-   und Züchterfreunde.    Mit    dem    Deutschen    Reiterkreuz    in    Bronze    wurde    in    Aschersleben    im    Auftrag    der    Deutschen Reiterlichen    Vereinigung    (FN)    e.V.    der    Stendaler    Thomas    Treptow    ausgezeichnet.Thomas    Treptow    ist    von Kindesbeinen   im   Pferdesport   aktiv.   Neben   verschiedenen   ehrenamtlichen   Funktionen   im   Pferdesport   der   DDR   war   er Gründungsmitglied   des   LV   der   RFV   Sachsen-Anhalt   e.V.   und   ist   als   Vielseitigkeitsreiter   aktiv.   Im   70.   Lebensjahr wurde   er   noch   einmal   Landesmeister   in   der   Vielseitigkeit   Senioren   Sachsen-Anhalt.   Seine   besonderen      Verdienste   hat sich   Thomas   Treptow   als   Vorsitzender   des   Kreispferdesportverbandes   Stendal   erworben.   Mehr   als   20      Jahre   hatte   er den   Vorsitz   inne.   Stendal   gehört   zu   den   größten   Kreisverbänden      in   Sachsen-Anhalt.   Als   Vorsitzender   des   Fach- ausschuss   Vielseitigkeit,   Landestrainer   der   Vielseitigkeitsreiter   und   nicht   zuletzt   als   Parcoursbauer   Vielseitigkeit   hat er   sich   im   Ehrenamt   weitere   Verdienste   erworben.   Über   Jahre   zählt   er   zum   Organisationsteam   der   bundesweit bedeutenden   Vielseitigkeitsturniere   in   Hohenberg-Krusemark.Thomas   Treptow   hat   entscheidenden   Anteil   daran,   dass die   Vielseitigkeit   in   Sachsen-Anhalt   einen   hohen   Stellenwert   einnimmt.   Sein   hohes   persönliches   Engagement   bringt er   seit   mehr   als   20   Jahren   in   die   Arbeit   der   Landeskommission   ein.   Thomas   Treptow   hat   im   Mai   diesen   Jahres   den Vorsitz   im   Fachausschuss   Vielseitigkeit      und   im   Kreispferdesportverband   in   die   Hände   jüngerer   Verbandsmitglieder gelegt.      Aus   diesem   Anlass   hat   der   LV   der   RFV   Sachsen-Anhalt   e.V.   ihn   für   eine   Auszeichnung   durch   die   Deutsche Reiterliche    Vereinigung    e.V.    vorschlagen.    Thomas    Treptow    wurde    mit    dem    Deutschen    Reiterkreuz    in    Bronze ausgezeichnet. Auf dem 8. Landesreitertag  in Aschersleben wurden ausgezeichnet: Mit der Verdienstmedaille des LV der RFV SANH in Gold Michael   Müller,    Vorsitzender   des   RFV   Bösdorf/Rätzlingen,   Vorsitzender   des   Fachausschuss   Fahren   im   LV   der   RFV Sachsen-Anhalt e.V. und Cheforganisator der bundesweit anerkannten Bösdorfer Fahrturniere. Dr.   Andreas   Damm,    Vorsitzender   des   Kreisreiterverbandes   Bitterfeld   e.V.,   Vorsitzender   des   RFV   „St.   Katharina“ Flötz   e.V.,   Mäzen   für   den   Dressursport   in   Mitteldeutschland   und   nicht   zuletzt   Förderer   und   Unterstützer      für   die erfolgreichen Dressurreiter Julia Schönherr und Franz Otto Damm. Tino   Bode   vom   Halleschen   RFV   Seeben   e.V.   wurde   für   seine   sportlichen   Leistungen,   als   Träger   des   Goldenen Reitabzeichen   Springen   und   des   Goldenen   Fahrabzeichens   ausgezeichnet.   Der   Pferdewirtschaftsmeister   gehört   dem Fachausschuss   Springen   und   Fahren   an,   engagiert   sich   in   der   Ausbildung   von   reitern   und   Fahrern.   Beim   jährlichen Reitturnier und Fahrturnier in Halle-Seeben ist er im Organisationsteam fest verankert. Christof   Kauert,   Mitglied   des   SV   Union   Schönebeck   e.V.   Abteilung   Pferdesport   erhielt   die   Auszeichnung   für   seine sportlichen   Leistungen.   Der   gelernte   Hufschmied   dominiert   zur   Zeit   das   Niveau   im   Springreiten   in   Sachsen-Anhalt und   konnte   in   2016   bei   den   Löwen   Classics   in   Braunschweig   Deutscher   Meister   der   Landesmeister   werden.   Er   ist Träger des Goldenen Reitabzeichen Springen. Mit der Verdienstmedaille des LV der RFV SANH in Silber Heike   Schedlbauer,    Mitglied   im   Vorstand   des   KPV   Harz   e.V.   und   dort   zuständig   für   die   Jugendarbeit   ebenso      wie   im Wernigeröder   SPV   „Rot-Weiss“   e.V.   Abteilung   Pferdesport.      Die   Krankenschwester   aus   Wernigerode      entwickelte   neue Formate im Kreisverband zur Förderung der Jugend, betreut Kreismannschaften an überregionalen Wettkämpfen. Kirsten   Bredemann-Osterland ,   Vorsitzende   des   KRV   Dessau   e.V.,   Vorsitzende   des   Reit-   und   Therapiezentrum Rodleben   e.V.,   Vorsitzendes   des   Fachausschuss   Therapeutisches   Reiten   im   LV   der   RFV   SANH   e.V.   und   Regional- sprecherin   der   Persönlichen   Mitglieder   in   Sachsen-Anhalt   zeichnet   sich   durch   ihr   hohes   persönliches   Engagement   im Ehrenamt   aus.   Die   praktizierende   Tierärztin   ist   auch   aktiv,   wenn   es   um   die   Betreuung   von   Teil-nehmern   an   den Paralympics Special geht. „Kinder an’s Pony“ – eine Initiative der Persönlichen Mitglieder Sachsen-Anhalt Zu den Preisträgern „Kinder an’s Pony“ gehörte die RSV Reitwerkstatt „Richtig reiten reicht“  Düsedau e.V. Im   Rahmen   des   8.   Landesreitertages      wurde   den   Preisträgern   in   der   Initiative   „Kinder   an’s   Pony“      ein   symbolischer Scheck   in   Höhe   von   400   Euro   durch   die   PM   Sachsen-Anhalt   in   Zusammenarbeit   mit   dem   LV   der   RFV   Sachsen-Anhalt e.V.   zur   Förderung   der   Jugendarbeit   überreicht.      Zuvor   hatten   die   Vereine   sich   mit   einem   besonderen   Programm   zur Umsetzung der Initiative, um diesen Zuschuss beworben.  Eine Jury prämierte die schlüssigsten Konzepte. Die Preisträger sind:   Reit- und Therapiezentrum Rodleben e.V. RSV Reitwerkstatt „Richtig reiten reicht“  Düsedau e.V. RFV „Am Schäferberg“  Roßlau e.V.
Hohe Verbandsauszeichnung überreicht Reinhard Brähne und Thomas Treptow ausgezeichnet Fotos: Frank Selisko

SACHSEN-ANHALT

04.-05.08.

Gnadau

10.-12.08.

Gardelegen

10.-12.08.

Radegast

17.-19.08.

Mützel

18.-19.08.

Mahlsdorf

18.-19.08.

Naumburg

23.-26.08.

Aschersleben

24.-26.08.

Bösdorf

25.08.

Arneburg

25.-26.08.

Bad Schmiedeberg

25.-26.08.

Helbra

25.-26.08.

Wolmirstedt

25.-26.08.

Pietzpuhl

31.08.-02.09.

Wanzleben

01.09.

Beetzendorf

01.-02.09.

Salzmünde

01.-02.09.

Westerhausen

22.09.

Westeregeln

BESTELLFORMULAR HOME NEWS KONTAKT
1
2
3
4
5
6