SALZLAND DRUCK GmbH & Co. KG Löbnitzer Weg 10 I 39418 Staßfurt Telefon: 03925-962-222 E-Mail: pferde@salzland-druck.de
News
SERVICEHOTLINE: 03925 I 962-207
IMPRESSUM IMPRESSUM AGB AGB
Klötze. „Wo wollt ihr hin, was wollt ihr erreichen?“ Das war die zentrale Frage, der sich die jungen Voltigierer stellen mussten, die jüngst in den Genuss eines ganz speziellen Lehrgangs gekommen sind. Die Trainerin des Reit- und Fahrvereins (RFV) Klötze, Solveig Holle, hatte für ihre Schützlinge ein Wochenendprogramm mit einem echten Star der Voltigierszene organisiert: Daniel Kaiser, aktueller Sieger des FEI-Weltcupfinales sowie mehrfacher Medaillengewinner bei Welt- und Deutschen Meisterschaften im Einzelvoltigieren der Herren. Neben den Klötzern begaben sich auch die Voltigierer aus Käcklitz und Angern in der Sporthalle an der Allendeschule unter die Fittiche des Meisterturners aus Leipzig. Die Eingangsfrage Kaisers zielte allerdings nicht auf gewünschte Platzierungen und Ergebnisse in Wettbewerben ab. Er hatte zwar Antworten bekommen wie: „Wir wollen nicht mehr Letzte werden.“, erklärte jedoch daraufhin: „Ihr solltet euch Ziele setzen, die mit eurem Leistungsvermögen zu tun haben. Nur das bringt euch weiter.“ Da die Stärken und Schwächen jedes einzelnen Turners bei dem Intensivtraining dann auch sehr schnell sichtbar wurden, waren die Ziele schnell gefunden und konkret definiert. Und nicht nur das. Daniel Kaiser erklärte nicht nur fundiert und gut verständlich, sondern fungierte immer wieder auch als Vorturner; beim Handstand genauso wie bei Übungselementen am Barren. Spontanen Applaus von den begeisterten und staunenden Schülern gab es dann für den Salto rückwärts vom „galoppierenden“ Pferdemodell auf den Boden. Bis die Volti-Schüler jedoch selbst soweit sind, dürften sie noch ein gutes Stück Trainingsarbeit vor sich haben. Das A und O dabei ist der Aufbau der Muskulatur. Und dann sollte der Handstand in jedem Training dabei sein, „denn der ist wichtig für jede Kür.“ „Das Training mit Daniel Kaiser war spitze“, schätzte am Ende Solveig Holle ein. „Davon werden wir lange profitieren.“ So sieht es auch Jennifer Goldmann, Trainerin der Voltis aus Angern. „Daniel ist ein sehr guter Trainer, er erklärt gut, so dass die Kinder auch verstehen, was gemeint ist“, sagte sie. Einmal im Jahr leiste sich der Verein, der im Jahr 2016 den Landesmeister der A-Gruppen in der Kür stellte, ein Training mit einem Profi. „Die Trainingsphasen sind bei jedem komplett anders. Mit Daniel haben wir jetzt zum ersten Mal trainiert und sind sehr begeistert“, ergänzte sie.   kes
„Davon werden wir lange profitieren“ Voltigierer aus Klötze, Käcklitz und Angern trainierte mit Weltcup- Sieger Daniel Kaiser

  

SACHSEN-ANHALT

14.02.2018 Prussendorf 17.02.2018 Pietzpuhl 24.-25.02.2018 Prussendorf Bayern 13.02.-18.02. Kreuth 20.02.-25.02. Kreuth 27.02.-04.03. Kreuth
Von dem Training werden wir lange profitieren“, sagte Solveig Holle (3.v.r.), Trainerin der Klötzer Voltigierer. Fotos: Meike Schulze-Wührl
Handstand ist ein Grundelement für Kürübungen. Der Trainer gab Schülern bei Bedarf die nötige Hilfestellung.
„Ihr solltet euch Ziele setzen, die mit eurem Leistungsvermögen zu tun haben“, riet Daniel Kaiser seinen Schülern.
Daniel Kaiser fungierte auch als Vorturner und zeigte, wie ein Handstand auf der Schaukel ausgeführt wird.
BESTELLFORMULAR HOME NEWS KONTAKT