Datenschutz Impressum AGB
SALZLAND DRUCK GmbH & Co. KG Löbnitzer Weg 10 I 39418 Staßfurt Telefon: 03925-962-222 E-Mail: pferde@salzland-druck.de
News
SERVICEHOTLINE: 03925 I 962-207
Prussendorf idealer Standort für Meisterschaft Alle Hallenlandesmeister 2019 auf einem Blick! Herzlichen Glückwunsch!

SACHSEN-ANHALT

18.-19.05.2019

Breitenrode

18.-19.05.2019

Halle-Seeben

18.-19.05.2019

Könderitz

18.-19.05.2019

Lutherstadt-Wittenberg

18.-19.05.2019

Uthmöden

18.-19.05.2019

Wormsleben

24.-26.05.2019

Königsborn

25.-26.05.2019

Kakerbeck

25.-26.05.2019

Sanne-Fleetmark

30.05.-02.06.2019

Wörmlitz

31.05.-02.06.2019

Halle-Seeben

01.-02.06.2019

Königerode

01.-02.06.2019

Badingen

07.-09.06.2019

Buch

07.-09.06.2019

Westeregeln

08.-09.06.2019

Möckern

08.-09.06.2019

Sangerhausen

Breitensport

01.05.2019

Bad Bibra

01.05.2019

Calbe

18.-19.05.2019

Magdeburg

Korrekter Termin Reitertag in Susigke 13.04.2019

BESTELLFORMULAR HOME NEWS KONTAKT
Prussendorf.   Die   Teilnehmer   der   Hallenlandesmeisterschaften   im   Springen   fuhren   auch   2019   die   gewohnte   Strecke   nach Prussendorf,   um   sich   hier   vom   07.   bis   10.   März   2019   sportlich   zu   messen.   Im   Grunde   fühlte   sich   alles   wie   zuvor   an,   doch im   Hintergrund   gab   es   Änderungen.   Das   erste   Mal   in   der   Geschichte   der   Hallenlandesmeisterschaften   Springen   stellte   das Veranstaltungsgelände   nicht   das   Landgestüt   Sachsen-Anhalt.   Dieses   wurde   Ende   2018   nach   einem   kräftezehrenden Verlauf   verkauft   und   ist   nun   aus   der   öffentlichen   Hand   in   den   Privatbesitz   verkauft   worden.   Doch   der   neue   Besitzer   kennt sich   in   der   Region   gut   aus.   Carsten   Vogel   erwarb   1999   mit   seinem   Bruder   Ralph   die   Hofanlage   Radegast,   die   bis   zu diesem    Zeitpunkt    zum    damaligen    Sachsen-Anhaltinischen    Landgestüts    gehörte.    Mit    dem    Erwerb    des    Landgestütes Prussendorf   2018   führte   Carsten   Vogel   nun   wieder   zusammen,   was   zusammen   gehörte.   Als   Leitung   setzt   Vogel   den   bis dato   im   Landgestüt   Prussendorf   angestellten   Enrico   Kurze   ein,   der   nun   die   Zügel   als   Betriebsleiter   Prussendorf   in   der Hand   hält.   Mit   Carsten   Vogel   und   Enrico   Kurze   fanden   die   Veranstalter,   Christian   Legler   von   Studio   D4   aus   Wernigerode und   der   Landesverband   der   RFV   Sachsen-Anhalt   e.V.,   kompetente   Ansprechpartner.   Sportlich   ging   es   in   Prussendorf   dann in   der   „Professor-Werner-Wussow-Halle“   an   vier   Veranstaltungstagen   zu.   Insgesamt   sechs   Landesmeistertitel   sollten   nach je   drei   Wertungsprüfungen   verliehen   werden.   Den   Auftakt   machten   die   Ponyreiterinnen   und   -reiter.   Hier   hört   die   neue Hallenlandesmeisterin   auf   den   Namen   Skady   Trümper.   Die   junge   Amazone   vom   RFV   Schloß   Klosterrode   e.V.   brillierte   bei ihrer   ersten   durchgängigen   Teilnahme   auf   ihrem   Picasso   und   empfing   jede   Menge   Applaus   für   diese   herausragende Leistung.   Als   neuer   Vizemeister   folgte   ihr   der   Naumburger   Magnus   Schmidt   auf   Orchid’s   Lambada,   gefolgt   von   Eva Sundermann   (Hallescher   RFV   Seeben   e.V.)   auf   Pina   Colada.   In   der   Altersklasse   der   Children   gab   es   ebenfalls   einen   Start- Ziel-Sieg.   Hier   überzeugte   der   junge   Kilian   Römmer   vom   RFV   Derenburg   e.V.   bei   seiner   ersten   Teilnahme   an   den   Sachsen- Anhaltinischen   Hallenlandesmeisterschaften   im   Springen.   Auf   Florette   siegte   der   talentierte   Nachwuchsreiter   im   Finale   und sicherte   sich   damit   den   Titel   der   Children   vor   Tim   Körber   (RFTV   am   Park   Osterweddingen   e.V.)   auf   Carina   und   Victoria Herre   (RSG   An   den   Linden   e.V.)   auf   Cola.   Über   ein   paar   mehr   Jahre   Erfahrung   verfügten   die   Teilnehmer   in   der   Junioren- Wertung.    Genau    diese    Erfahrung    spielte    die    international    erfolgreiche    Nachwuchsreiterin    Joan    Wecke    vom    RV Eichenhof/Schermen    Pietzpuhl    e.V.)    auf    Corina    aus.    Wecke    siegte    souverän    mit    drei    ersten    Plätzen    in    allen Wertungsprüfungen    und    verteidigte    ihren    Hallenlandesmeistertitel    aus    2018.    Vizemeisterin    Lena    Neumeister    (RFV Uthmöden   e.V.)   auf   Queen   Lathifa   K   rangierte   am   Ende   vor   dem   drittplatzierten   Magnus   Schmidt   (PSV   Domstadt Naumburg   e.V.)   auf   Nena.Nach   den   ersten   drei   verteilten   Meisterschärpen   war   am   frühen   Sonntagabend   in   Prussendorf Halbzeit   bei   der   Meisterehrung.   Als   nächstes   bat   der   Hallensprecher   Lisa   Marie   Kreutz   vom   RFV   Colbitz   e.V.   auf   das Siegerpodest.   Die   junge   Studentin   siegte   erstmals   bei   den   Hallenlandesmeisterschaften   auf   ihrem   Icemen   de   Paep   in   der Gesamtwertung   der   Jungen   Reiter   und   freute   sich   sichtlich   über   die   empfangene   Schärpe.   Glückwünsche   erhielt   sie   nicht nur   von   der   Jury,   sondern   auch   von   der   neuen   Vize-Hallenlandesmeisterin   Annika   Gremmes   mit   Monte   Fabriana   vom   RFV Einetal   Westdorf   Aschersleben   e.V.   und   der   drittplatzierten   Jessica   Koch   (RFV   Westerhausen   e.V.)   mit   Saphira   von   der Wasserburg.    Die    Wertungsprüfungen    der    Jungen    Reiter    waren    bei    den    diesjährigen    Hallenlandesmeisterschaften gleichzeitig    die    Wertungsprüfung    der    Damen.    Hier    sicherte    sich    Anne    Wieckert,    nach    ihrem    Erfolg    bei    den Hallenlandesmeisterschaften   2018   in   allen   Alterklassen,   2019   den   Titel.   Auf   ihrem   Routinier   Lightning   zeigte   sich   die Hüttenroderin    im    Parcours    gewohnt    stilsicher    und    rangierte    in    der    Gesamtwertung    vor    Natalia    Lakomy    (RFV Helmsdorf/Gerbstedt   e.V.)   auf   Quiet   and   surprise   und   Doreen   Weber   (RV   Schwittersdorf   e.V.)   auf   Carlson   W.Die   letzte Schärpe   des   Abends   galt   dem   Hallenlandesmeister   aller   Altersklassen,   Michael   Schiecke   vom   RFV   Helmsdorf/Gerbstedt e.V..   Auf   Corinna   siegte   Schiecke   vor   Tino   Bode   (Hallescher   RV   Seeben   e.V.)   auf   Chicago   und   Andre   Hanisch   (RV Prussendorf   e.V.)   auf   Coreana   H.   Nach   vier   Tagen   sportlicher   Höchstleistung   hieß   es   nun   den   Heimweg   anzutreten,   der dank   Sturmtief   Eberhard   mit   einhergehender   Unwetterwarnung   nicht   ganz   ungefährlich   war.   Ob   die   Sektkorken   dann   mit dem   Wind   im   Bogen   flogen   ist   nicht   überliefert,   die   Freude   der   neuen   Hallenlandesmeister   2019   ließ   sich   vom   Sturm allerdings nicht ablenken.   Text & Foto: Andreas Heine
salzland druck specialprint